/ Frischluft

Die immer luftdichter ausgeführten Wohngebäude machen den konsequenten Einsatz schadstoffgeprüfter und schadstoffarmer Baustoffe im Innenausbau (Oberflächenbeläge, Bodenbeläge etc.) erforderlich, da Lüftungsanlagen nicht für den Abtransport großer Mengen verschiedener Innenraumschadstoffe wie zum Beispiel Formaldehyd oder Lösemittel konzipiert sind. Die durch die EnEV geforderte Luftdichtigkeit wird bei MeinWohnkonzept ebenso erfüllt wie der Wärmeschutz und kann selbst in geschosshoher Bauweise unterschritten werden, ohne auf weitere Materialien als Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) zurückgreifen zu müssen. Aufgrund der immer dichter gebauten Häuser ist seit 2009 ein Lüftungskonzept notwendig, welches die Nachweisführung zum baulichen Feuchteschutz enthält und eine lüftungstechnische Maßnahme empfiehlt. Dieses Lüftungskonzept erhalten Sie bei MeinWohnkonzept.

Jedoch forciert MeinWohnkonzept keineswegs eine technische Überfrachtung, sondern entwickelt ein individuelles Lüftungskonzept, welches den Menschen als zentrale Stellgröße sieht. Fakt ist, dass frische Luft die beste ist und ein notwendiger Luftwechsel aus den Innenräumen erfolgen muss, um allein den physiologischen Anforderungen des Menschen, welche die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden sind, zu entsprechen. Der aktuelle Stand der Technik beschränkt sich zurzeit allein auf den baulichen Feuchteschutz, der bei MeinWohnkonzept nur durch die verwendeten feuchte-puffernden Materialien der Baukonstruktion und Inneneinrichtung im Kontext einer Fensterlüftung sicherzustellen ist. Da es aber darum geht für den Menschen zu bauen, ist es höchste Priorität, während der Schlafphase mit genügend Sauerstoff versorgt zu werden, um die Stunden der Regeneration auch effektiv zur Erholung zu nutzen. Hier stößt die Fensterlüftung bei der heutigen Dichtigkeit der thermischen Hülle (was durchaus Sinn macht hinsichtlich des Wärmeschutzes) an ihre Grenzen. Auch das stetig gekippte Fenster bietet selten die notwendige Abführung von CO2-haltiger Luft und Einführung frischer sauerstoffhaltiger Luft. MeinWohnkonzept bietet ein ventilatorgestütztes Lüftungssystem mit geringstem Montage- und Wartungsaufwand, als sogenannte Betriebsredundanz zur Fensterlüftung. Das heißt, sämtliche Lüftungssysteme sind bedarfsgeführt und gehen nur in Betrieb, wenn die Grenzwerte CO2, Rel. Feuchte und VOC`s überschritten werden.

Dezentrale Lüftung mit Ventilator